Almsommer im Salzburger Land

Brauchtum auf  Salzburger Almen

Die Natur genießen, abschalten und rauf auf die Alm. Grüne, üppige Almwiesen, seltene Alpenblumen und ein fantastisches Bergpanorama - das ist Bergurlaub im SalzburgerLand.

"G'sungen und g'spielt, tanzt und plattelt" lautet das Motto im Almsommer. Ganz im Zeichen des Salzburger Brauchtums sorgen Musikanten mit modernen und traditionellen Weisen, Jodlern, G'stanzeln und Tänzen auf Salzburgs Almen für Unterhaltung. Und wo getanzt und gelacht wird, gibt es auch allerlei köstliche Schmankerl und regionale Spezialitäten.

Almen erleben im Salzburger Land:

  • 1.800 bewirtschaftete Almen mit tausenden Kühen, Kälbern, Ziegen und Schafen
  • 550 Hütten mit Einkehrmöglichkeit
  • 147 ausgezeichnete Almsommerhütten

Besondere Erlebnisse: Selber Brot backen, Käsen oder Schnaps brennen.

Der Almsommer in Salzburg beginnt mit Mitte Juni. Das ganze Land duftet nach würzigem Heu bzw. frisch gemähten Wiesen.

 

Trennlinie
 

Trennlinie
 

Trennlinie